Höhepunkte

  • Chilaw
  • Anuradhapura
  • Trincomalee
  • Polonnaruwa
  • Kaudulla Nationalpark
  • Sigiriya-Felsen
  • Dambulla-Höhlen
  • Kandy
  • Negombo

Erleben Sie das kulturelle Dreieck und paradiesische Strände auf dieser individuellen Rundreise

Diese Rundreise bietet die perfekte Mischung aus kulturellen Höhepunkten und wunderschönen Sandstränden an der Ost- und Westküste Sri Lankas. In den Königsstädten Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy entdecken Sie die historischen Schätze des kulturellen Dreiecks. Sie besteigen den imposanten Sigiriya-Felsen, erkunden die mystischen Dambulla-Höhlen und treffen auf Elefantenherden im Kaudulla Nationalpark. Zwischen all den aufregenden Aktivitäten bleibt Zeit für Entspannung an Sri Lankas Traumstränden

Inklusive:
  • 10 Nächte in ausgewählten Unterkünften
  • Tägliches Frühstück
  • Reiseleitung (Fahrerguide) während der Rundreise
  • Alle Transfers im privaten, klimatisierten PKW
  • Eintrittsgelder der besuchten Sehenswürdigkeiten
  • Jeep-Safari im Kaudulla oder Minneriya Nationalpark
  • 24h-Notfall-Hotline vor Ort

ab 865 €

Reiseverlauf

  • 1 Anreise
  • 2 Ankunft in Colombo & Transfer zum Fischerdorf bei Chilaw

    Am Flughafen von Colombo werden Sie bereits von Ihrem freundlichen Fahrer erwartet. Er bringt Sie in ein Fischerdorf nahe der Stadt Chilaw. An Ihrem Ankunftstag haben wir bewusst keine weiteren Aktivitäten geplant, damit Sie sich nach dem langen Flug langsam akklimatisieren können. Genießen Sie die Ruhe am breiten Sandstrand mit einem frischen Fruchtsaft in der Hand! Am Abend werden in den gemütlichen Restaurants authentische Spezialitäten und frischer Fisch serviert.

  • 3 Königsstadt Anuradhapura

    Anuradhapura! Schon der Name klingt königlich. Über mehrere tausend Jahre war die Stadt Zentrum verschiedener singhalesischer Königsdynastien. Heute kommen viele buddhistische Pilger, um die heilige Pappel-Feige zu besuchen. Heilig deshalb, weil sie der Legende nach aus den Zweigen des Bodhi-Baums erwuchs unter dem der Buddha Siddharta Gautama die Erleuchtung erlangte. Zahlreiche Paläste, Klöster und Monumente prägen das Stadtbild. 

  • 4 Kolonialstadt Trincomalee

    Nach einem köstlichen Frühstück fahren Sie nach Trincomalee an der Ostküste. Hier geht es viel beschaulicher zu als an der eher touristischen Westküste. Verschiedene europäische Kolonialmächte haben Spuren hinterlassen und prägen das Bild der Stadt noch heute. Die Bauwerke spiegeln niederländische, französische, portugiesische und britische Einflüsse wider. Besichtigen Sie das Fort Frederick an der Spitze der Halbinsel und den berühmten Koneswaram-Tempel. 

  • 5 Freizeit in Trincomalee

    Den heutigen Tag gestalten Sie ganz nach Ihren Wünschen. Sie können beispielsweise einen ausgedehnten Strandspaziergang zum 6km entfernten Uppuveli Strand machen. Dort besteht die Möglichkeit Delfin- und Walbeobachtungstouren zu buchen. Wer nicht zurück laufen möchte, kann den Bus nehmen. Alternativ können Sie mit dem Boot zur kleinen Badeinsel Pigeon Island fahren. Entdecken Sie beim Schnorcheln am Korallenriff die faszinierende Unterwasserwelt mit zahlreichen bunten, exotischen Fischen!

  • 6 Archäologischer Park in Polonnaruwa

    Ihre Rundreise führt Sie heute nach Polonnaruwa. Die Stadt gehört genau wie Anuradhapura zum kulturellen Dreieck Sri Lankas. Auch sie war einst Königshauptstadt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Schlendern Sie durch den archäologischen Park und fühlen Sie sich in die Zeit der glanzvollen Regentschaft zurückversetzt. Wer möchte, kann sich ein Fahrrad ausleihen und auch die abgelegenen und weniger besuchten Ruinen im Norden der Altstadt erkunden. Genießen Sie am Abend ein authentisches sri-lankisches Curry-Gericht und lassen Sie die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren.

  • 7 Safari durch den Kaudulla Nationalpark

    Heute steht eine spannende Jeep-Safari auf dem Programm! Ein erfahrener Ranger begleitet Sie und führt Sie durch den Kaudulla Nationalpark (alternativ Minneriya Nationalpark). Hier können Sie mit etwas Glück bis zu 200 Elefanten beobachten. Sie versammeln sich meist am Kaudulla Stausee zum Trinken oder Baden. Die anmutigen Dickhäuter in Ihrer natürlichen Umgebung zu sehen, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die beste Zeit, um die grauen Riesen anzutreffen ist von August bis Dezember. Aber auch außerhalb dieser Zeit lohnt ein Besuch, denn im Park sind ebenfalls viele exotische Vogelarten, Hirsche, Lippenbären und Wildkatzen Zuhause. Anschließend werden Sie nach Dambulla gebracht, wo Sie in einem komfortablen Hotel übernachten.

  • 8 Sigiriya-Felsen & Dambulla-Höhlentempel

    Eine Attraktion, die auf keiner Sri Lanka Rundreise fehlen sollte, ist der Sigiriya Felsen. Hoch auf dem steinigen Koloss befindet sich eine historische Felsenfestung, die von einem Wassergraben umgeben ist. Die Anlage besteht aus schönen Gärten, Springbrunnen, Pavillons und Zisternen. Genießen Sie den fantastischen Blick auf die umliegende grüne Landschaft! Beim Aufstieg sollten Sie auf die kunstvollen Felsmalereien achten. Die berühmten sogenannten Wolkenmädchen leuchten Ihnen mit ausdrucksstarken Farben entgegen. Ein weiteres Highlight sind die nahegelegenen Dambulla-Höhlentempel. Jede einzelne der fünf Höhlen besticht durch eine einzigartige Gestaltung. Unzählige Buddha-Statuen und beeindruckende Wandmalereien ziehen jeden Besucher in ihren Bann. Da verwundert es nicht, dass die Tempel von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Im Anschluss an die Besichtigung fahren Sie zur dritten Stadt des kulturellen Dreiecks, nach Kandy.

  • 9 Botanischer Garten & Kandy

    Über 4000 Pflanzenarten, zahlreiche Vögel und Flughunde erwarten Sie in einem der schönsten botanischen Gärten Asiens, in Peradeniya. Im Schatten der weltgrößten Birkenfeige können Sie am Mittag ein Picknick machen. Schlendern Sie vorbei an chilenischen Kerzenbäumen und mexikanischen Agaven bis zum Orchideengewächshaus. Am Mahaweli Fluss gibt es eine Hängebrücke für Abenteuerlustige. Nachmittags haben Sie Zeit, die Kulturstadt Kandy auf eigene Faust zu erkunden. Den Zahntempel sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Dort wird, wie der Name schon sagt, ein Zahn des Buddha aufbewahrt. Am Abend finden religiöse Zeremonien statt. Ein magisches Erlebnis, das Sie mit buddhistischen Pilgern teilen können.

  • 10 Von Kandy nach Negombo

    Im Anschluss an eine ereignisreiche Rundreise durch das faszinierende Land im Indischen Ozean verbringen Sie nun noch zwei erholsame Tage am Strand. Nach dem Frühstück werden Sie zurück zur Westküste gebracht. Der breite, lange Strand von Negombo ist ideal für ausgedehnte Strandspaziergänge oder einfach zum Sonnen und Baden. In den kleinen Geschäften des Orts können Sie noch ein paar schöne Souvenirs erstehen. 

  • 11 Negombo entdecken

    Am Morgen können Sie am Hafen beobachten, wie die Fischer mit ihren Booten einlaufen. Anschließend präsentieren Sie ihren Fang auf dem berühmten Fischmarkt. Das rege Treiben bietet einen authentischen Einblick in das alltägliche Leben der Sri Lanker. Negombo wird aufgrund seiner Kanäle auch als „Little Amsterdam“ bezeichnet. Mit einem Boot befahren Sie die kleinen Wasserwege und sehen den Ort aus einer anderen Perspektive. In der Region leben viele Vögel, die Sie während der Fahrt beobachten können. Das Stadtbild Negomos ist geprägt von einem bunten Mix aus Tempeln, Kirchen und Moscheen. Lassen Sie den Tag bei einem köstlichen Abendessen in einem gemütlichen Restaurant ausklingen! Den fangfrischen Fisch sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

  • 12 Abreise aus Sri Lanka

    Heute ist es Zeit Abschied zu nehmen. Je nach Abflugzeit können Sie noch einen letzten Strandspaziergang machen oder durch die kleinen Geschäfte bummeln. Dann werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihre Heimreise an.

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Julia Eypasch

Ihre Sri Lanka-Spezialistin